Sicherheitscheckliste
Surfer und SUP

Gecheckt: Sicherheit beim Surfen und „Suppen“

Zwei Dinge sind notwendig, um auf dem Wasser soweit wie möglich „auf Nummer sicher“ zu gehen: die richtige Ausrüstung und die richtigen Verhaltensweisen. Die wichtigsten finden Sie hier zum Download:

Checkliste Windsurfen – PDF Download

Checkliste SUP – PDF Download

Checkliste Windsurfen

Fahrtvorbereitung

  • Wetter- und Wasserinformationen für Revier und geplante Fahrtdauer überprüfen (Windstärke,
  • Wassertemperatur, Gezeitenstrom, Wellenhöhe)
  • Notfallkontakt(e) über Fahrplan informieren, z.B. über die App SafeTrx
  • Mit jemandem Begleitung vereinbaren und aufeinander aufpassen
  • Startschot (Aufholleine), Fußschlaufen, Mastfuß, Baum, Segellatten, Rigghalterung überprüfen
  • Gegebenenfalls Helm tragen
  • Letzter Check von Wetter- und Windvorhersage
  • Mitnahme eines wasserfest verpackten Mobiltelefons und/oder UKW-Handfunkgerätes (in Deutschland an die
  • Anmeldung einer fest eingebauten Seefunkstelle gekoppelt)
  • Notsender (Personal Locator Beacon)
  • Tracking-Funktion der App SafeTrx mit oder ohne Segelplan aktivieren

Fahrtende

  • SafeTrx Sail Plan beenden, falls aktiviert
  • Notfallkontakte informieren oder SafeTrx benutzen

Checkliste SUP

Vorbereitung des Ausflugs
  • Vorbereitung auf Ausflugsrevier, relevante Informationen zusammentragen: Wettervorhersage, Gezeitenstrom, -richtung und -stärke, erwartete Wellenhöhe, Wassertemperatur, Einrichtungen unterwegs etc., Überprüfen relevanter lokaler Websites.
  • Ermitteln, ob im Revier Kommunikationsmöglichkeiten  gegeben sind (UKW und Mobilnetzabdeckung)
  • Mitnahme eines wasserfest verpackten Mobiltelefons und/oder UKW-Handfunkgerätes (in Deutschland an die
  • Anmeldung einer fest eingebauten Seefunkstelle gekoppelt)
  • Notsender (Personal Locator Beacon)
  • Mit jemandem Begleitung vereinbaren und aufeinander aufpassen
Fahrtbeginn
  • Aktualisierungszeiten der Wettervorhersage planen (UKW, Mobiltelefon)
  • Teilnehmer über Ausflugsplan und Alternativplan informieren
  • Gegebenenfalls Erfahrung und Fitness der einzelnen Teilnehmer überprüfen
  • Überprüfen, ob das Revier Ihren Fähigkeiten angemessen ist
  • Auf Beschränkungen im Revier achten und diese befolgen
  • Das Meer beobachten und ein Gefühl für die Bedingungen an diesem Tag entwickeln
  • Notfallkontakte direkt oder über die App SafeTrx Sail Plan informieren
  • Tracking-Funktion der App SafeTrx mit oder ohne Segelplan aktivieren
Ausrüstung
  • Feste Rettungsweste/Schwimmhilfe mit Notlicht tragen
  • Aufblasbare Schwimmhilfe (Inflatable personal floatation device, PFD)
  • Trinkwasser und Essen
  • Warmes Trinkwasser
  • Sonnenschutz (Kappe, Hut, wasserfeste Sonnencreme, UV-Augenschutz)
  • Zinkstift
  • Angemessene Kleidung – langer oder kurzer Neoprenanzug, Trockenanzug, Schuhe, Surfmütze, Handschuhe usw.
  • Pfeife oder Schallsignalgerät
  • Kommunikationsgeräte (Hand-UKW-Funkgerät, Smartphone, Ersatztelefon, Batterien und/oder Powerbank)
  • Wasserdichte Gehäuse für Telefone
  • GPS Tracker oder Plotter
  • Kompass
  • Orangefarbene Überlebenstasche
  • Notsignale, Pyrotechnik und/oder Laserlicht
  • Personennotsender (Personal Locator Beacon, PLB)
  • Scheuerschützende Unterwäsche
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Paddelfangleine
  • SUP-Brettfangleine
  • Schutzklebefolie für Brettkanten
  • Reparaturkitt
  • Ersatzfinne
  • Ersatzpaddel
  • Pumpe für aufblasbares Stehpaddelbrett
Fahrtende
  • Ggf. in Verkehrszentrale abmelden
  • SafeTrx Sail Plan beenden, falls aktiviert
  • Notfallkontakte informieren oder SafeTrx benutzen