Einführung
Kiter

Kitesurfen an Nord- und Ostsee

Kitesurfen steht für rasante Geschwindigkeiten, für atemberaubende Bilder und für richtig viel Spaß für die Kiter selbst, aber auch die Zuschauer. Kitesurfen zu lernen braucht Zeit, Wissen und Übung – besonders an den deutschen Küsten.

Kabbelwellen, die Brandung und auch Buhnen gehören zu den Dingen, die an Nord- und Ostsee anzutreffen sind. Sie können das Kitesurfen zu einem gefährlichen Spaß machen. Auf der anderen Seite gibt es auch Reviere, die besonders gut geeignet sind, weil sie mit viel flachem Wasser gerade Anfängern das Kitesurfen erleichtern. An beiden Meeren kommt es immer wieder zu Notsituationen, die zu vermeiden gewesen wären. Wer von den Erfahrungen anderer lernen will, kann die entsprechenden Berichte bei den Seenotrettern nachlesen.

Verantwortungsvolles, nord- und ostseetaugliches Kitesurfen braucht solide Ausbildung, gute Ausrüstung und eine umfassende Vorbereitung. Hier hilft eine detaillierte Checkliste und die Beachtung grundsätzlicher Vorsichtsmaßnahmen auf See. Daneben sollte auch das Wetter geprüft werden.

kitestickerGeben Sie uns Ihre Nummer!
Bitte helfen Sie uns zusätzlich, indem Sie Ihr Material mit Ihrer Telefonnummer und der einer weiteren Person beschriften. Bitte nutzen Sie dafür einen wasserfesten Stift. Für Kites und Boards bieten wir jeweils spezielle Sticker an.

Finden wir Ihr Material auf See oder an Land können wir zu Ihnen Kontakt aufnehmen und leichter ermitteln, ob tatsächlich eine Notlage vorliegt. Das spart Zeit und unnötige Suchen.
Ein weiterer Vorteil: Wir können gefundenes Material schnell zuordnen.

Übrigens: Wer sein Material auf Nord- oder Ostsee verloren hat und zurück an Land ist, muss nicht auf einen Anruf warten. Kurz die Nummer der SEENOTLEITUNG 0421 53 68 70 wählen und das eigene verlorene Material beschreiben. Wir führen eine „Lost & Found“-Liste.

Kitesticker bestellen